Hongdae – ein Ort für Künstler und Selbstdarsteller

An einer persönlichen K-Pop Vorstellung teilnehmen, Musik live erleben oder sich die Zukunft voraussagen lassen? Ein Schauplatz, an dem man noch unentdeckte aber auch berühmte Künstler live erleben kann.

6 mins read

Es war ein Dienstagabend, und meine Schüler brauchten Buntstifte, was mich nach Hongdae führte. Als neue Englischlehrerin aus den USA kannte ich mich in der Gegend um die Universitäten von Seoul nicht besonders gut aus. Man empfahl mir, ich solle mit der Suche nach dem Material in der Gegend von Hongdae beginnen. Dort angekommen, erwartete mich eine Reihe von Restaurants und Geschäften. Hongdae ist bekannt für ihre Universität und das bunte Nachtleben. Mein erster Eindruck war überwältigend und sehr schnell wurde mir klar, dass Hongdae meine neue Lieblingsgegend ist.

Als ich meine Buntstifte einpackte und mich auf den Weg zurück in meine Wohnung machen wollte, wurde ich von einem Gemisch von unterschiedlichen Klägen auf der anderen Strassenseite unterbrochen. Diese machten mich neugierig, also bahnte ich mir einen Weg durch eine Gruppen lachender Menschen und einkaufender Familien und betrat eine Straße, die mich überraschte. Ich wurde berieselt von verschiedensten Musikrichtungen, blinkenden Lichtern der Reklameschilder und würzigen Gerüchen der Restaurants. Das war es also, das berühmte Hongdae Quartier. Ich erkundete diesen speziellen Ort mit seinen vielen talentierten Strassenmusikern:  Künstler, die ihre Talente mit der Öffentlichkeit teilen wollen, indem sie ihre Musik auf der Straße spielen, so dass diese jeder hören kann.

Für mich ist Hongdae ein Quartier, in dem ich völlig abschalten und in eine andere Welt tauchen kann.

Jessica Hoag
Wegen COVID-19 dürfen die Strassenkünstler in Hongdae momentan nicht auftreten. | Photographer Daniel Thomas Faller

Jeden Tag positionieren sich Straßenkünstler auf der Hauptstraße von Hongdae. Menschenmengen versammeln sich, um Rap, traditionelle Instrumente und Indie-Bands zu hören. Schaulustige beobachten mit Ehrfurcht K-Pop, Ballett und Breakdancer. Setzt man einen Fuss auf die pulsierenden Strassen von Hongdae, weiss man nie, wen oder was man zu sehen respektive zu hören bekommt. Manchmal treten so viele talentierte Künstler auf, dass es schwierig ist, sich für einen zu entscheiden. Nimmt man sich die Zeit, die verschiedenen Klänge und Anblicke wahrzunehmen, erlebt man ein unglaubliches Gefühl. Einige Straßenmusiker sind bekannt und haben treue Fans, während sich viele neue Künstler versuchen, einen Namen zu machen. Es ist immer wieder erstaunlich zu beobachten, wenn sich die Menge der Zuschauer in kürzester Zeit von einer oder zwei Personen auf vierzig erhöht.

Junge Koreanerinnen in einem der vielen Selfie Foto Studios. | Photographer Daniel Thomas Faller

Ein überwältigendes Gefühl, als ich mich nach vorne in die Menge begab, um eine Geigerin zu sehen, die sanft den Bogen über die Saiten ihres Instruments strich. Der Klang ihrer Geige hat mich so stark in den Bann gezogen, dass mich die K-Pop Musik, welche auf der anderen Seite der Strasse ihre Musik zum Besten gab, nicht aus der Ruhe bringen konnte. Es war ein wunderschönes Lied. Ich schloss kurz meine Augen und stellte mir einen prächtigen, traditionellen Konzertsaal vor. Als die Künstlerin ihren Auftritt beendete und ich mich von der Melodie lösen musste, kam schon die nächste Entscheidung: K-Pop oder Tänzergruppe? Ich entschied mich für die K-Pop Tanzgruppe und vertiefte mich so in die Musik, dass ich das Gefühl hatte, ich sitze ich in einer überfüllten Arena in der ersten Reihe und feure die K-Pop Gruppe mit einem Lichtstab an.

Hongdae: Ein Quartier, wo sich Studentinnen und Studenten gerne aufhalten. | Photographer Daniel Thomas Faller

Für mich ist Hongdae ein Quartier, in dem ich völlig abschalten und in eine andere Welt tauchen kann. Ich nehme mir Zeit, neue Künstler kennenzulernen und ihre Geschichte und Liebe zur Kunst zu erfahren. Waren es heute die Geigerin und die K-Pop Gruppe, sind es morgen die Trompetenspieler. Im Voraus weiss man nie, was man am nächsten Tag auf den Strassen von Hongdae neu entdecken kann. Und hat man nach einem Essen in einem der vielen Restaurants noch nicht genug, kann man sich einen Drink gönnen, shoppen gehen oder sich von einem der vielen Wahrsagern in den Strassen von Hongdae die Zukunft voraussagen lassen.

Korean Indie Music – eine kleine Kostprobe. CHEEZE  치즈 – ‘어떻게 생각해 How Do You Think

Dies war also mein erster Besuch in Hongdae und ich wusste, ich werde schon sehr bald zurückkommen. So machte ich mich zufrieden und mit vielen positiven Eindrücken und einer Hand voll Buntstifte wirklich auf den Heimweg…

Jessica Hoag

JACKSONVILLE FL | USA

Jessica ist Redakteurin und Autorin und hat bis vor kurzem noch in Seoul gelebt. Heute ist die gebürtige Amerikanerin wieder zurück in den USA. Jessica ist eine begeisterte Leser- und Entdeckerin. Das Zitat von Susan Sontag fängt ihre Leidenschaft für die Jagd nach Abenteuern ein: „Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste“.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

error: Alert: Content is protected !!