Taegeukgi – die Koreanische Nationalflagge

Die älteste Nationalflagge, die "Denny Taegeugki", ist erst seit 1981 - dank einer Schenkung - wieder im Besitz von Südkorea.

3 mins read

Einleitend zur Geschichte der südkoreanischen Nationalflagge möchte ich mit den ergreifenden Worten des Politikers und Unabhängigkeitsaktivisten Kim Gu beginnen:

Ich möchte, dass unsere Nation die schönste Nation der Welt wird. Das Einzige, was ich mir in unendlicher Menge wünsche, ist die Kraft einer hochentwickelten Kultur. Denn die Kraft der Kultur macht sowohl uns selbst glücklich als auch andere. Ich wünsche mir, dass ein wahrer Weltfrieden in unserer Nation herrscht.

KIM Gu, “The Nation That, I Desire.” Baekbeom ilji (Diary of Baekbeom), 1947

Taegeukgi, so wird bei uns in Südkorea die Nationalflagge benannt, hat ihren Ursprung aus der Joseon-Dynasty von 1882. Damals zeichnete der Kaiser Gojong eine Skizze, welche er dem ersten koreanischen Botschafter in Japan, YongHyo Park mit dem Auftrag übergab, eine Nationalflagge zu entwerfen. Daraus ist dann die erste Taegeukgi entstanden. Ein Jahr später, am 17. Januar 1883, wurde Taegeukgi in Paldo-eup, Joseon veröffentlicht und am 6. März 1883 zur ersten Nationalflagge Koreas erklärt.

Die älteste Taegeukgi-Flagge, welche derzeit in Südkorea existiert, heisst Denny Taegeukgi. Sie stammt aus dem Jahr 1890. Damals beschenkte König Gojaong den US-Bürger Owen Denny mit der Taegeuki-Flagge, welcher seine Rückreise in die USA antrat. Ein Nachfahre Dennys übergab dann 1981 die Flagge wieder Südkorea. Seither wird sie als Denny Taegeukgi bezeichnet.

Im Oktober 1897 änderte König Gojong den Namen des Staates von “Joseon-Dynastie” in das”Koreanische Kaiserreich”. Somit wurde er Kaiser Gojong.

Während der Zeit vom 27. Februar bis 08. März 2021 wurde die Denny Taegeugki im Nationalmuseum von Korea in Seoul ausgestellt. Dies zum Zeitpunkt des 102. Jahrestag der Unabhängigkeitsbewegung gegen die japanische Kolonialherrschaft. Der offizielle Feiertag – Unabhängigkeitstag in Korea ist jeweils der 1. März.

Die älteste Taegeukgi Flagge «Denny Taegeugki» ist seit 1981 wieder im Besitz von Südkorea. | Photographer Daniel Thomas Faller

Doch schauen wir uns die Nationalflagge Südkoreas einmal etwas genauer an: Symbolisch steht sie für die Harmonie im Universum. Der weisse Hintergrund steht für Helligkeit, Reinheit und die traditionell friedliebende Ethnie.

Das Kreisförmige Diagramm in der Mitte – Taegeuk genannt – in den Farben rot (Yang) und blau (Eum) verkörpert das Universum und stellt das Gleichgewicht die in ihm gehaltenen Gegensätze wie zum Beispiel Feuer und Wasser, Wärme und Kälte, männlich und weiblich dar. Zudem dient der Kreis in Asien als Symbol des optimalen. Zustandes. Um das Taegeuk sind vier schwarze Triagramme angeordnet. Nachfolgend und nicht abschliessend ein paar Bezeichnungen:

Himmel, Kraft, Osten

Erde, Gerechtigkeit, Westen

Wasser, Weisheit, Norden

Feuer, Anstand, Süden

Eddy Seung Kwan Kim

NAMYANGJU | Korea

Eddy ist Gründer von IDA (International Discussion Association), welche über internationale Themen diskutiert. Er verlässt gerne seine Komfort Zone um sich weiterzuentwickeln. Eddy interessiert sich für neue Kulturen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

error: Alert: Content is protected !!